Verwaiste Dateien aus iTunes-Bibliothek entfernen

Wer seine Musik mit iTunes verwaltet (weil sich nur darüber der iPod mit Musik füllen lässt), hat oft das Problem, dass sich iTunes als Standardplayer für jegliche Musik ins System einträgt und dann jedes irgendwo angeklickte Lied automatisch abspielt und in die Bibliothek hinzufügt.

Wenn die Einstellung „Beim Hinzufügen zur Mediathek Dateien in den iTunes-Musikordner kopieren“ nicht aktiviert ist, artet diese Vorgehensweise regelmäßig in Chaos aus. Dann liegen in der Bibliothek zig verwaiste Dateien, die über den eigentlichen Musikbestand hinwegtäuschen.

Natürlich könnte man jedesmal eine verwaiste Datei löschen, wenn man auf eine stößt, bei großen Bibiotheken ist das fast ein Ding der Unmöglichkeit. Leider bietet iTunes von Haus aus keine Möglichkeit an, diese verwaisten Dateien aus der Bibliothek zu löschen. Vor ein paar Tagen bin ich bei lifehacker auf eine Möglichkeit gestoßen, wie das ohne externe Tools dennoch recht schnell geht. Ich habe die Anleitung mal übersetzt und möchte sie hier vorstellen.

Hinweis: Ich habe die Anleitung am 21.04.2017 aktualisiert und mit iTunes 12.6.0 unter Windows erfolgreich nachvollzogen.

Vorbemerkung

Nachfolgend werden einige Wiedergabelisten (oder Playlisten, wie sie neuerdings heißen) angelegt. Das geschieht unter „Datei > Neu“. Ich empfehle vor dem Loslegen einen Playlist-Ordner anzulegen, dessen Name mit einem ! beginnt. In diesem Ordner werden die folgenden Playlists dann angelegt. Das Ausrufezeichen ist wichtig, damit der Ordner ganz oben steht.


Schritt 1

1. Als erstes über „Datei > Neu“ eine intelligente Playlist „Alle Dateien“ anlegen, die die Regel „Künstler ist nicht 123456789?“ enthält. Die Zahlenfolge muss eine sein, die in keinem Lied in der Bibliothek vorkommt. Also irgendwas ganz Wildes. Oder einfach nur die obige Zahlenfolge:

Schritt 2

Danach eine normale Playlist namens „Alle vorhandenen Dateien“ anlegen.

Schritt 3

Nun wieder eine intelligente Playlist namens „Alle fehlenden Dateien“ anlegen, die folgende Regeln enthält:

  • „Playlist“ ist „Alle Dateien“
  • „Playlist“ ist nicht „Alle vorhandenen Dateien“

Schritt 4

Jetzt alle Dateien in der Playlist „Alle Dateien“ markieren und mit der Maus in die Playlist „Alle vorhandenen Dateien“ ziehen (ggf. die Meldung bestätigen). Bei großen Bibliotheken dauert es etwas, bis sich der Mauszeiger entsprechend wandelt, wenn er über der Liste „Alle vorhandenen Dateien“ erscheint. Dann die Maustaste einfach solange gedrückt lassen, bis die Anzahl der markierten Dateien angezeigt wird.

Schritt 5

Die Playlist „Fehlende Dateien“ enthält jetzt alle verwaisten Einträge. Diese können jetzt einfach alle markiert und per [Umsch + Entf] oder auf dem Mac [Option + Delete] aus der Bibliothek gelöscht werden.

Und vóila, schon ist die iTunes-Bibliothek wieder aufgeräumt.

Michael

schreibt hier hin- und wieder über eher technische Dinge, Programme und Lösungen. Regelmäßiger schreibt er hingegen auf PAPIERLOS LESEN über eBook-Reader und das ganze Drumherum.

35 thoughts to “Verwaiste Dateien aus iTunes-Bibliothek entfernen”

  1. Hi, funktioniert prima danke! Allerdings stellt sich bei mir ein Problem, ich möchte die Lieder die sich irgendwo auf meinem PC befinden (wahrscheinlich auch noch kreuz und quer verstreut) nicht wirklich löschen, sondern eigentlich wieder in die iTunes Bibliothek einbinden, so dass die Ausrufezeichen verschwinden und ich die Titel wieder abspielen kann. Gibt es hierfür auch eine einfache Lösung?

  2. Das herausfinden der fehlenden Dateien hat prima geklappt, nur das mit dem Löschen haut nicht hin: die Taste „entfernen“ bleibt ohne Wirkung, im (Win-) Bearbeiten-Menü ist der Eintrag Löschen deaktiviert :-/

      1. Klingt plausibel. Einfach alle Lieder mit „Strg+A“ auswählen dann müssten die Optionen aktiviert sein. Habe es soeben nochmals ausprobiert.

      2. Jap. Funktioniert trotzdem nicht. Es handelt sich bei den Dateien in 56 von 58 Fällen um Podcast-Episoden, die nicht mehr auf der Festplatte sind. Nur 2 Dateien sind „echte“ Musik. Die konnte ich in der „normalen“ Musik-Bibliothek löschen (bei zweien geht das ja noch manuell). Die fehlenden Podcast-Episoden tauchen hier aber nicht auf.

        Achso ja: könnte es daran liegen, dass eine „intelligente“ Liste irgendwie … nicht manuell bearbeitet werden (hinzufügen und entfernen einzelner Tracks) kann? Das widerspräche ja auch deren Sinn.

        1. Versuch doch mal die Wiedergabeliste „Alle Dateien“ so zu ergänzen, dass sie auch alle Podcasts mit einschließt. Ich bin grad unterwegs und kann nicht nachschauen, aber ich weiß, dass es eine Regel gibt, die auch Podcasts erfasst. Muss irgendwas in Richtung „Medientyp ist Podcast“ sein.

          1. Ich hatte auch das Problem mit dem löschen. Str+A dann Shift+Entf und nix passierte. Es lag daran das in der Liste 14 Podcasts vom WDR lagen. Nimmt man diese aus der Markierung raus, kann man alle anderen Dateien löschen. Die Podcasts schlummern aber weiterhin mit Ausrufezeichen vor sich hin und lassen sich nicht löschen. Aber der Rest ist jetzt weg.

  3. Danke für den Tipp, der hat nichts eingebracht.
    Habe aber noch mal nachgelesen: Ich Trottel habe versucht, die Dateien mit einem einfachen [Entf] zu löschen, statt mit [Shift+Entf]. Naja, damit ging es dann :)

  4. Herzlichen Dank! Hat auch mir geholfen, wobei ich zweimal lesen musste und auch selbst etwas „mitdenken“…. Du hast oben geschrieben, man soll zweimal die Wiedergabeliste „Alle Dateien“ anlegen! Eine davon muss natürlich „alle vorhandenen Dateien“ heißen… Aber Prinzip ist klar und bei mir hats funktioniert!

    Danke!

  5. Vielen Dank, habe fast zwei Jahre mit den Duplikaten jeder Datei in meiner iTunes-Bibliothek gelebt, jetzt bin ich die endlich los! War gar nicht so schwer, ich musste mich nur aufraffen, das endlich einmal anzugehen…

  6. Hat bei mir auch geholfen.
    Alle verweisten Dateien sind jetzt weg.

    LEIDER aber auch alle Einträge in meinen Wiedergabelisten ;-)))))))

    Das tut echt weh!

    Any Ideas?

    lg
    Michael

  7. Hmm … vielleicht habe ich ja was überlesen, aber beim Verschieben der Dateien werden nur die ersten 300 Dateien berücksichtigt.
    Die restliche 16140 Dateien gehen nicht mit …

    1. Mein Problem liegt übrigens eigentlich darin, daß ich die Dateien auf eine neue Festplatte verschoben habe.
      Wollte nur die Mediathek wieder herstellen.
      Das entpuppte sich aber als schwieriger als gedacht.
      iTunes zerstört meine komplette Verzeichnisstruktur. Sprich:
      Es nimmt die MP3s aus den Ordnern heraus, lässt die Coverbilder aber dort wo sie sind.
      Kürzt den Namen der Datei und verschiebt diese zwei Etagen höher …
      Wenn also die Datei ursprünglich
      D:MusikA-ZAAlanis Morissette – Jagged Little Pill (1995)Alanis Morissette – Jagged Little Pill – 01 All I Really Want hieß,
      heißt sie nach der Behandlung durch iTunes
      D:MusikAlanis MorissetteJagged Little Pill1 All I Really Want.mp3

      1. Das macht iTunes nur, wenn man es anweist, die Musik selbst zu verwalten. Das lässt sich irgendwo in den Einstellungen ändern. Sind die Lieder ordentlich vertaggt, ist es allerdings auch egal, in welcher Verzeichnisstruktur sie liegen.

  8. Danke für den Tipp, hat bei mir prima geklappt.

    Allerdings hat meine Wiedergabeliste „Alle vorhandenen Dateien“ 3 Titel weniger als die intelligente Wiedergabeliste „Alle Dateien“.

    Was ist da los und wie bekomme ich bei fast 28000 Titeln raus, welche das sind?

  9. Hi,

    Danke auch von mir, Ich hatte Wiedergabelisten erstellt als die Festplatte noch am Rechner hing, und als ich die dann vom Rechner zur Raspberry an den Fehrnseher gesteckt hab, hat Itunes natürlich keinen Titel mehr gefunden. Hatte auch nie ein Mediathek angelegt (bin eigentlich Windows verfechter ;) )Dann hab ich die Titel mit dem neuen Pfad in die Mediathek geladen und alle Titel waren doppelt und dreifach in der Mediathek, da itunes anscheinend auch Titel aus bestehnden Wiedergabelisten einfügt. Ernüchterung.
    Aber diese Methode hat super funktioniert!

    Schöne Grüße

  10. Also ihr müsst auf suchen und in itunes pfad music dann nahme des leid eingeben, dann findets denn song und es findet sogar noch alle andern die mit ! markiert sind :-)

  11. Es geht einfacher:
    In der Titelspaltenleiste von itunes einfach den TAG „Art“ einfügen und danach sortieren.
    Dann wie gewohnt markieren und löschen…

    Hintergrund:
    Eine mit Ausrufezeichen markierte Datei ist von keine Art, wie z.B. MPEG-Audio.

  12. Hallo Michael,
    Danke für die ausführliche Anleitung.
    Allerdings klappt es bei mir nicht. Vielleicht liegt es ja an der neuen itunes Version (12.5.5.).
    Beim definieren der intelligenten Wiedergabeliste habe ich folgendes Problem:
    Es lässt sich nichts anderes bestimmen als „playlist“ ist „Musik“.
    Ich kann also nicht bestimmen , dass „playlist“ eine weitere „playlist“ ist.
    Der Reiter Musik lässt sich nicht ausfahren und ändern.

    Danke im Voraus für eine Antwort.

  13. Hallo,
    bei mir funktioniert Schritt 3 nicht. Ich kann bei einer interlligenten Playlist nur auswählen „Playlist ist nicht Musik“ oder „Playlist ist Musik“
    Kann mir jemand bei dem Problem helfen?

    Liebe Grüße

    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.