Wie es mit dem Pale Moon-Browser weitergeht

Die neue Firefoxversion von letztens, die neben der neuen Oberfläche auch eine neue Möglichkeit der Synchronisation mitbringt ist ja nun mit der Methode, die Lesezeichen, Einstellungen usw. die ich letztens mal beschrieben hatte, nicht mehr kompatibel.

Nicht nur ich habe mich sicherlich gefragt, inwiefern diese Änderungen den alternativen Pale Moon-Browser betreffen. Nun hat der Pale Moon-Entwickler einige Fragen diesbezüglich beantwortet und ein paar Dinge klar gestellt. Ich bin so frei, sie mal zu übersetzen:

  • Pale Moon steht in keiner partnerschaftlichen Beziehung mit der Mozilla Corporation (kommerziell) oder der Mozilla Foundation (Non-Profit)
  • Pale Moon wird mit der vertrauten Oberfläche kontinuierlich weiterentwickelt. Das neue Australisdesign des Firefox ab 29 wird es in Pale Moon nicht geben
  • Pale Moon wird auch künftig von Haus aus keine DRM-Inhalte unterstützen (Anm. von mir: wie Mozilla das für den Firefox vor ein paar Tagen angekündigt hatte) Wer DRM-Inhalte anschauen will, muss sich das entsprechende Plugin selbst installieren
  • Pale Moon wird auf der Schnellwahlseite (Quickdial) keine Werbung einblenden
  • Pale Moon erhält die neuesten sicherheitsrelevanten Patches von Firefox. Keine Bange wegen der 24er Versionsnummer, die nur wegen der Addonkompatibilität so heisst.
  • Pale Moon (inkl. der 64 Bit-Version) enthält nur Quellcode aus dem Release und keinen experimentellen oder instabilen aus Nightly-Versionen
  • Und zum Schluss, weil es viele Leute immer wieder behaupten: Pale Moon ist kein einfacher Nachbau des Firefox mit einigen Anpassungen. IN das Programm sind mittlerweile so viele Änderungen eingeflossen, dass man bei Pale Moon von einer divergenten Alternative zu Firefox sprechen kann, die man nicht so ohne Weiteres mit ihm vergleichen kann.

Das sind doch ein paar Aussagen, mit denen der Umsteigewillige etwas anfangen kann und mich bestärken, erstmal weiter beim Pale Moon zu bleiben.

Hat dir der Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mich unterstützt, indem du deine Bestellung über die Partnerlinks (die mit dem * am Ende) abwickelst. Ich bekomme für die Vermittlung ein paar Euro und kann so auch weiterhin schöne Dinge testen und hilfreiche Anleitungen schreiben.

3 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. uwe sagt:

    Jepp, hört sich gut an, die Aussagen, hoffentlich werden sie auch eingehalten.

  2. Gerhard Niewöhner sagt:

    Habe Pale Moon nun schon seit etwas mehr als einem Jahr auf dem Rechner und ich bin rundum zufrieden. Viele FF-Addons funktionieren und der Browser arbeitet schnell und zuverlässig. Mozilla hat seinen eigenen Browser aufs unerträgliche aufgeblasen und mit Funktionen ausgestattet die kaum einer haben will und die niemand braucht. Somit ist für mich Pale Moon die erste Wahl.

    Schade eigentlich, daß ich sonst nicht mehr viel von Pale Moon höre. Wie es da wohl weiter geht frage ich mich auch.

  3. werner meier sagt:

    Hatte einmal ein problem mit firefox ,
    Durch zufall hab ich Pale Moon gefunden und seitdem surfe ich nur noch damit,Er ist für mich der beste Browser neben firefox,problem behoben bei firefox,trotzdem surfe ich weiter mit Pale Moon.
    Gerade deswegen weil es da kein Australis Design gibt.
    Und eindeutschen kann man ihn auch ,was will man mehr*s*

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch