Hintergrundbild vollflächig in Word 2010 einfügen

Wie ein Hintergrundbild komplett in Libre- bzw. OpenOffice eingefügt werden kann, habe ich letzte Woche gezeigt. Viele müssen oder wollen aber mit Microsofts Word arbeiten. Auch dort kann der Seite ein vollflächiges Hintergrundbild hinzugefügt werden. Im Gegensatz zu Libre – bzw. OpenOffice ist es dort allerdings nicht möglich zu wählen, ob das Bild ins Dokument eingebettet oder mit diesem nur verknüpft werden soll.

Ich habe diese Anleitung unter Word 2010 gemacht, sie müsste sich genauso oder ähnlich auch in der Vorgängerversion 2007 umsetzen lassen. Wie es in älteren Versionen funktioniert, kann ich allerdings nicht sagen, da ihnen ein komplett anderes Bedienkonzept zugrunde liegt.

Schritt 1: Wasserzeichen festlegen

Als Hintergründe werden in Word als “Wasserzeichen” betitelt. Also wechseln wir zunächst auf die Registerkarte “Seitenlayout” (1), klicken “Wasserzeichen” (2) an und wählen dort den vorletzten Punkt “Benutzerdefiniertes Wasserzeichen…” (3) aus:

Schritt 2: Wasserzeichen konfigurieren

Im sich nun öffnenden Dialog aktivieren wir zunächst die Möglichkeit, ein eigenes Bild auszuwählen (1). Jetzt ist die Schaltfläche “Bild auswählen…” (2) aktiv und wir laden unser Hintergrundbild. Wenn die Größe des Hintergrundbilds der Größe der Seite entspricht (bei DIN A4 ist das 21 x 29,7cm oder 2480 x 3508px), dann stellen wir eine Skalierung von 100% ein (3). Falls das Bild im Original zu bunt ist, kann es durch Setzen des Hakens bei “Auswaschen” (4) aufgehellt werden:

Schritt 3: Hintergrundbild zurechtrücken

Nach Bestätigung des letzten Dialogs liegt das Bild im Hintergrund. Allerdings schließt es nicht bündig mit der Oberkante ab.

Beim Ausdrucken fällt das in der regel nicht auf, da der dieser Bereich meist nicht bedruckt wird. Wenn wir aber ein PDF erstellen möchten, sieht diese weiße Kante sehr unschön aus.

Um das Bild nun aber dennoch bündig abschließen zu lassen, müssen wir zunächst einmal doppelt auf die Kopfzeile klicken, damit die Kopzeilentools geöffnet werden. Das ist der grüne Reiter, der dann üben zusätzlich erscheint. Wenn er da ist, nochmal doppelt auf die selbe Stelle klicken, um das Hintergrundbild auszuwählen. Wenn das geglückt ist, erscheint noch ein lilafarbener Reiter “Bildtools” (1).

Jetzt kann das Bild mithilfe des Anfassers (2) noch oben verlängert werden. Und zwar so, dass es bündig abschließt. Nachdem das Bild passend positioniert wurde, einfach auf den Reiter “Kopf- und Fußzeilentools” wechseln und dort “Kopf- und Fußzeile schließen” wählen:

Schritt 4: Ergebnis

Damit ist das Hintergrundbild an der richtigen Stelle und wir können uns unserem Dokument widmen. So sollte es nun aussehen:

Anzeige
Und auch für diese Anleitung gibts wieder ein Video:

Einsortiert unter: Software, Tutorials
Vielen Dank fürs Teilen: Facebook | Google+ | Twitter | Flattr

Hat dir der Artikel weitergeholfen? Dann freue ich mich, wenn du mich unterstützt, indem du deine Bestellung über meine Partnerlinks (die mit dem * am Ende) abwickelst. Ich bekomme für die Vermittlung ein paar Euro und kann so auch künftig schöne Dinge testen.

13 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. paul schmidt sagt:

    Hallo! Ich verzweiflele noch! Ich habe ganz legal Druckvorlagen als PDF und möchte die als Vorlage in Word haben oder als Hintergrund einbetten. Akzeptiert wird aber nur ein Bildformat, kein PDF z.B. als Wasserzeichen. Geht das irgendwie??

    • Michael sagt:

      Du kannst versuchen, den Inhalt des PDFs als Bild zu exportieren. Die Bildbearbeitung Photoline kann PDFs öffnen und den Inhalt als neues Bild speichern (geht m.E. auch in der Sharewareversion). Im Photoshop gehts natürlich auch.

  2. Andy sagt:

    Hallo Michael,
    sehr schöne Anleitung. Besonders die Struktur und Verständlichkeit sind sehr gelungen.
    Jetzt kommt das Aber:
    Durch das “Hochziehen” des Bildes in Schritt 3 wird es gestreckt und damit verzerrt. Für ein Bild vielleicht okay. Für ein Logo oder Briefpapier sind 1-2 mm entscheidend.
    Lösung:
    Nicht am Rand anfassen, sondern das Bild mit dem Verschiebekreuz und gedrückter Shift-Taste nach oben schieben. Fertig. Keine Verzerrung im Bild und wenn das Hintergrundbild ordentlich auf A4 angelegt ist auch kein Rand mehr.

    Danke für das Tutorial hat mir den Startschuss für die Problemlösung gegeben.

    Greetz
    Andy

  3. Christina sagt:

    Hallo Michael,
    du hast es dort sehr gut erklärt. Wenn ich jetzt das Bild weiter verwenden möchte in ein neues Dokument und den Text, also den text und das bild kopiere, warum bekomme ich dann nicht alles in ein neues Dokumenr verschoben? Ich habe schon alles ausprobiert, aber es wird mir dann immer nur das Bild bzw. Wasserzeichen angezeigt und nicht mein Text.
    Bin etwas am verzweifeln.

    lg Christina

  4. Christian sagt:

    Super walk trough, vielen Dank! Hat auf Anhieb funktioniert.

  5. sebastian sagt:

    Hallo,
    funktioniert es auch dass man das Wasserzeichen nur für eine Seite einstellt ( Deckblatt meiner Facharbeit) und nicht für alle des Dokuments?

    • V. Schütz sagt:

      Das würde mich auch interessieren. Normalerweise kann man bei der Kopfzeile “erste Seite anders” anklicken. Das wirkt hier aber nicht….

      • Katharina sagt:

        Hallo :) Erstmal vielen Dank für diese tolle Anleitung! Gerade habe ich herausgefunden, wie es funktioniert, dass diese Funktion nur für eine Seite oder für das Deckblatt eingestellt ist:

        Nachdem man alles wie oben beschrieben festgelegt hat, klickt man auf die erste Seite und stellt einen Seitenumbruch ein (Einfügen-> Seitenumbruch)
        Danach geht man wieder ins Fußzeilen- Menü und klickt auf das Bild auf der zweiten Seite. Dieses dann einfach löschen. Somit wird auch auf allen folgenden Seiten der Hintergrund gelöscht.

        Liebe Grüße,
        Katharina

  6. Katharina sagt:

    Hallo nochmal,

    Habe es noch einmal bei einem anderen Dokument ausprobiert und dabei ist mir aufgefallen, dass man zusätzlich im Fußnotenmenü (ohne auf das Bild zu klicken!) einstellen muss “Erste Seite anders”

    Liebe Grüße

  7. Kevin Dettmeier sagt:

    So wie beschrieben funktioniert das super, vielen Dank erstmal dafür!!!

    Mein Problem ist nun aber das ich die Grafik gerne als Hintergrundbild einfügen würde, damit ich unter “Optionen -> Anzeige -> Hintergrundfarben und -bilder drucken” den Haken löschen und auf unser “echtes” Briefpapier drucken kann. Das Ganze hat in Word 2003 noch wunderbar geklappt, in Word 2013 verändert sich aber die Größe des Hintergrundbiles je nach dem wie Ich zoome.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hoch